Den Motor pflegen spart Sprit und CO₂

Kategorie: Dies & Das

Tags: Benzinpreis / Energiesparen / Energieverbrauch / Klima

Veröffentlicht am

Gemeint ist eine Kraftstoffsystemreinigung. Diese soll, laut Herstellerangaben Sprit sparen, Motor und Kat schonen (reinigen) sowie das Ansprechverhalten des Motors verbessern. Nach dem Motto „Hilft’s nix so schadet’s nix“ habe ich bisher in unregelmäßigen Abständen das, gefühlt immer schon seit 1954 existierende, Wundermittel STP gesetzt. Erhältlich fast bei allen Tankstellen und beim Forstinger um rund 8 Euro war es immer greifbar.

Bevor ich vergesse, möchte ich festhalten, dass dieser Beitrag zwar Werbung enthält, aber kein Werbebeitrag, sondern ein Erfahrungsbericht ist (siehe Titelbild).

Im Rahmen einer kostenlosen Urlaubs-Überprüfung für meinen treuen Opel Meriva (Bj. 12/2009) beim ÖAMTC kam ich mit einem Mechaniker über dieses Thema ins Gespräch. Und quasi der ÖAMTC persönlich empfahl mir PROTEC P1101 der deutschen Firma Bluechem Group! Gibt es nicht im ÖAMTC Onlineshop.

Produktbeschreibung des Herstellers

Kraftstoffsystemreinigung ist anwendbar in allen Ottomotoren. Entfernt betriebsbedingte Verschmutzungen und Verharzungen im gesamten Kraftstoffsystem vom Tank bis zu den Brennräumen. Löst Verklebungen im Vergaser- und Einspritzdüsenbereich sowie Verkokungsrückstände und Rußablagerungen im gesamten oberen Zylinderbereich. Feuchtigkeit und Kondenswasser werden aus dem gesamten Kraftstoffsystem entfernt. Schmiert und schützt den oberen Zylinderbereich.

  1. Saubere, kraftvolle Verbrennung
  2. spürbare Kraftstoffersparnis
  3. verbesserte Motorleistung
  4. Schutz vor Rost und Korrosion
  5. Reduzierung der schädlichen Abgase
  6. Funktionsgarantie für hohe Katalysatorlaufleistung

Zu den Punkten 4–6 gibt es natürlich keine Messwerte meinerseits. Aber allein der Glaube ergibt ein gutes Gefühl. Ein bisschen Motorhead sollte man aber schon auch sein. 🙂

Meine Erfahrungen

Als motivierter Laie können meine Bewertungen nur großteils subjektiv sein. Doch da ich die obige Beschreibung des Herstellers erst heute recherchiert habe, sollte das Ergebnis etwas objektiver ausfallen.

Kosten: Leider habe ich die ÖAMTC-Rechnung verschlampt, aber sicher über 20 und unter 25 Euro. Ja, fast das doppelte wie oben in der Werbung, aber dafür in Österreich ausgegeben. Im Vergleich zum alten STP mit nur 125 ml kostet das PROTEC P1101* mit 375 ml beim ÖAMTC gleich viel. Aber online geht natürlich billiger – daher die Werbung. 😉

Motorleistung und Verbrauch: Vor rund zwei Monaten habe ich den Reiniger in eine Tankfüllung gemischt. Tatsächlich spürte (bildete mir ein?) nach rund 200 Kilometern ein verbessertes Ansprechverhalten des Motors, vor allem im unteren Drehzahlbereich. Aufgrund des Alters meines Meriva und häufigen Stau-Fahrten klingt das jedoch plausibel.

Mit bereits hektisch blinkender Reservelampe kam ich vorigen Monat an einer Tankstelle, irgendwo in der ungarischen Steppe an! Getankt habe ich fast 48 Liter (50 l Tank), aber um umgerechnet nur € 1,27! Mit dieser Tankfüllung hatte ich mit äußerst disziplinierter Fahrweise einen Durchschnittsverbrauch von 6,7 Liter pro 100 km. Das klingt nicht besonders, verringert aber meinen bisherigen Rekordwert um 0,5Liter!

Zum Vergleich, der alte Rekord entstand vor zwei Jahren bei einer Urlaubsreise nach Lignano und lag bei 7,2 Liter (dokumentiert!). Nach 75 Kilometern Heimfahrt mit maximal 125 km/h kam ich sogar auf einen Durchschnittsverbrauch von 5,5 Litern!

Natürlich ist klar, dass diese Werte nur ob optimaler Bedingungen möglich waren. Doch heute, eine Tankfüllung später, kann ich vor einer dauerhaften Verbrauchsreduktion von über einem Liter Super berichten.

Also tun Sie sich, der Umwelt und mir den Gefallen und verwenden PROTEC P1101* ein bis zweimal pro Jahr.

Liebe Grüße und bleibts gsund!

    X

    Damit dieses Formular funktioniert bitte JavaScript aktivieren.
    Die mobile Version verlassen